Miss Li

16.11.2009 – Miss Li | Uebel & Gefährlich | Hamburg

Uebel & Gefährlich. Montag. Der Bunker ist voll. “Was ist denn hier los!” Dachte man sich als es in den Baalsaal ging. Gut, das war abzusehen. Auf dem Dockville 09 nämlich, war bei Miss Li ja auch schon die Hölle los. Soviel das man gar nichts gesehen hat. Aber jetzt ist sie ja hier! Wieder in Hamburg. Diesmal Ü&G und nicht Prinzenbar. Die war vor 2 Jahren mit 200 Leuten auch gut gefüllt.

Ich ging ohne Erwartung in den Abend und bin mit einem Grinsen nach hause gefahren. Der Auftritt war echt ne Bombe. Man kann es nicht anders sagen. Wenn man sich mal von der Band abgewannt hat, um in das Publikum zu sehen, sah man nur fröhliche, mitsingende Gesichter. Miss Li hat es nicht nur geschafft den Laden voll zu bekommen, nein, sie hat es auch noch geschafft, das die Menschen lachen und alles mal um sich rum zu vergessen. Sie spielte all ihre kleinen Hits, inklusive Oh Boy, worauf sicher viele gewartet haben. Die komplette Band war total gierig auf dieses Konzert. Das sah man denen an. Alle hatten Pfeffer in den Hosen. Der Schlagzeuger, der das erste Mal mit Miss Li auftrat, hat ein geniales Schlagzeugsolo hingelegt. So das einigen die Kinnlade runter ging. Linda Carlsson tippelte ganz nervös um ihren Hocker rum. Bis sie sich am Ende auf diesen stellte und die Leute zum mitsingen animierte. Das sah nicht so ganz sicher aus, weil dies wohl mit hohen Absätzen nicht so einfach ist. Das Konzert endete mit lautem Gesang von den Leuten vor der Bühne und einem lange anhaltenden Applaus. Was anderes haben sich Miss Li, nach diesem Abend auch nicht verdient.

Miss Li – Oh Boy

Photobucket

Photobucket

Photobucket

Photobucket

Photobucket

Photobucket

Photobucket

Photobucket

Photobucket

Photobucket

Photobucket

Photobucket

Miss Li Website
Miss Li MySpace

Dockville Website

Uebel&Gefährlich Website