25.09.2009 – Egotronic | Reeperbahnfestival | Uebel&Gefährlich | Hamburg

Es ist Freitag, der zweite Tag des Reeperbahnfestivals. Vor dem Medienbunker an der Feldstraße sammeln sich Menschen an. Es ist kurz nach 19 Uhr. Normaler Weise spielen um diese Zeit keine so namhafte Bands, aber heute ist es mal anders. Die Erfolgsband aus dem Hause Audiolith spielt heute als erstes im Uebel&Gefährlich. Egotronic.

Als es dann nach langem Warten los ging, ist das Uebel&Gefährlich bis zum Rand voll mit feierwilligen, jungen Menschen. Die Bühne ist komplett zugestellt und Torsun, der Kopf von Egotronic, betritt die Bühne, was eher wie ein Lauf durch einen Irrgarten aussah. Er kämpfte sich dann doch noch irgendwie zum Micro durch und es konnte los gehen. Die fette Party um 20 Uhr. Die Jungs von Egotronic waren überrascht wie viele dann doch gekommen sind. Sie hatten wohl ihre Zweifel gehabt. Erst einmal kam die Bitte, das doch alle FDP-Wähler doch bitte den Saal verlassen sollen. Keiner ging. Das war auch wohl die richtige Entscheidung, weil es einer der größten Partys auf dem ganzen Reeperbahnfestival war. Sofort war die Masse auf der Seite Band und diese nutzten das Publikum zum Bau der Wall Of Love. Wir kennen ja alle die Wall Of Death. Dort spaltet sich das Publikum und beim Einsatz der Musik drehen alle durch und hauen sich die Schädel ein. Nicht so bei der Wall Of Love. Diese funktioniert auf das gleiche Prinzip, nur ohne sich in die Fresse zu hauen, sondern sich zu umarmen und zu küssen. Schöne Idee, die die Frittenbude am nächsten Tag auch noch bringen sollte.
Wer dieses Konzert verpasst hat, hat das ganze Festival verpasst. Es ist jetzt schon legendär. Und wenn nicht dann wird es das sicher noch. Danke!


Egotronic – Raven Gegen Deutschland

Photobucket

Photobucket

Photobucket

Photobucket

Photobucket

Photobucket

Photobucket

Photobucket

Egotronic Website
Egotronic MySpace

Torsun Blog

Uebel&Gefährlich

Reeperbahnfestival


1 Antwort auf „25.09.2009 – Egotronic | Reeperbahnfestival | Uebel&Gefährlich | Hamburg“


  1. 1 hans 30. September 2009 um 22:27 Uhr

    Wenn man das letzte Bild spiegelt, sieht das üüüüübel aus :D

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.